Honig – ein vielseitiges Naturprodukt

Honig ist nicht nur als Lebensmittel süß und lecker. Schon seit vielen Jahrzehnten wird das süße Geheimnis der Bienen als natürliches Hausmittel verwendet. Sei es auf spröden, rissigen Lippen, als feuchtigkeitsspendende Maske für das Haar oder auch mal ganz anders angewendet – als Hausmittel gegen Silberfischchen.

Wie das süße Naturprodukt als Peeling-Alternative dienen kann, haben wir dir bereits in unserem Blog-Artikel zum Selbermachen und Nachahmen verraten. Hier folgen weitere Tipps und Tricks rund um den vielfältigen Einsatz von Honig.

Als Pflege für trockene Lippen

Besonders in der kalten Jahreszeit leiden viele unter ausgetrockneten, rissigen Lippen. Trockene Heizungsluft und die kalten Temperaturen draußen sorgen häufig für spröde Haut. Eine gute Soforthilfe bietet Honig als natürliches Mittel, das wir alle garantiert in der Küche haben (falls nicht, findet ihr in unserem Shop eine große Auswahl an unterschiedlichen Honig-Variationen).
Dabei reicht schon eine kleine Menge aus, um die Lippen zu benetzen. Denn der flüssige Honig ist durch seinen hohen Zuckergehalt ein natürlicher Feuchtigkeitsspender. Sind die Lippen extrem trocken und rissig, empfehlen wir den Honig mit etwas Quark zu vermischen. Das sorgt für eine Extraportion Kühlung und ist angenehmer aufzutragen.

Der Honig sollte dünn auf die Lippen aufgetragen und nach etwa zehn Minuten wieder abgetupft werden (Vorsicht: Tropfgefahr). Noch intensiver ist die Wirkung auf den Lippen, wenn der Honig über Nacht einwirken kann. Die Versuchung den süßen Belag mit der Zunge abzulecken ist natürlich groß. Das solltest du allerdings möglichst verhindern, da der Speichel die Lippen wieder austrocknen lassen kann.

Ist die Zeit für eine lange Einwirkzeit nicht gegeben, muss manchmal schnell Abhilfe her. Wir empfehlen euch dafür den Lippenbalsam mit Manuka-Honig. Der Pflegestift ist schnell zur Hand und gibt deinen Lippen eine zusätzliche intensive Pflege. Besonders unterwegs oder auf Reisen ist es schwer flüssige Nahrungsmittel mitzunehmen. Daher ist der Lip-Balm ein perfekter Begleiter, der in keiner Frauen-Handtasche bzw. Reisetasche fehlen sollte.

Honig im Haar als wahre Wunderwaffe

Doch auch in der Sommerzeit sollte die natürliche Süße auf keinen Fall im Haushalt fehlen. Quark mit flüssigem Honig vermischt kann bei Sonnenbrand als SOS-Mittel eingesetzt werden. Hierzu nehmt ihr 3 EL Quark und 3 EL Honig, vermischt beide Zutaten und tragt es auf die betroffene Kopfhaut auf. Das ganze wenige Minuten einwirken lassen und mit lauwarmem Wasser ausspülen. Der Film des Honigs beruhigt die Kopfhaut und kann schmerzhaftes Brennen lindern. Die Quark-Honig-Maske lässt sich auch auf trockenem, beanspruchtem Haar (ohne Sonnenbrand) auftragen.

Nicht nur mit Quark ist das süße Naturprodukt eine Wunderwaffe fürs Haar. Gegen sprödes, störrisches Haar ist die Kur aus natürlichen Zutaten ideal. Hierzu braucht ihr nur 1-2 EL Honig und 1 Schuss Olivenöl. Die Maske auf das Haar gleichmäßig verteilen und am besten mit einer Duschhaube abdecken.

Nun heißt es 30 Minuten warten und anschließend gründlich auswaschen. Die Wartezeit könnt ihr euch am besten mit einem passenden Snack versüßen.

Biologische Honigfalle gegen Silberfische

Hast du schon gewusst, dass Honig auch ein beliebtes Hausmittel gegen Silberfische ist?

Die kleinen Tierchen, die es feucht und warm lieben, können zuckerhaltigen Lebensmitteln häufig nicht widerstehen. Bestreiche dazu ein Stück Pappe mit etwas Honig und lege es über Nacht in den mit Silberfischen befallenen Raum. Die Tierchen bleiben auf dem Papier kleben und können so einfach hinaus gebracht werden. Auf diese Weise tötet ihr die Silberfischchen nicht, sondern fangt diese lediglich ein.

Also tob dich aus und probiere das süße Naturprodukt als Hausmittel noch heute aus!

Deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*