Stracciatellaeis

Eis mit Schokolade: Eis-Rezepte zum Selbermachen

Am heutigen Tag, den 07. Juli, ist Tag der Schokolade. Wir finden, dass am Schokoladentag hemmungslos geschlemmt werden darf. Schließlich kann man von der süßen Spezialität doch nie genug bekommen. Im Winter liebt man sie als heiße Schokolade und im Sommer versüßt uns Schokoladeneis uns die warmen Tage.

Und weil der Schmelzwert der Schokolade bei ca. 25 °C liegt, kann es bei sommerlichen Temperaturen zu einer klebrigen Angelegenheit werden. Deshalb empfehlen wir euch zum heutigen Tag der Schokolade das perfekte Schoko-Dessert für den Sommer: selbst gemachtes Eis!

Wir zeigen euch hier zwei einfache Eisrezepte mit Schokolade, mit denen ihr wunderbar schokoladiges Eis mit und ohne Eismaschine ganz einfach selber herstellen könnt.

Schokoladentafel

Herrlich süß und schokoladig

Beim Stracciatella-Eis treffen Vanille- und Schokoladengeschmack aufeinander und verschmelzen zu einer wunderbaren Eis-Sorte, die zu den Klassikern unter den Eissorten gehört. Auch Schokoladeneis gehört wohl zu den ältesten Eiscremesorten der Welt und ist Favorit vieler Eisliebhaber.

Bei der eigenen Herstellung entscheidet ihr selber, wie die Mengenverhältnisse sind. Mögt ihr euer Eis besonders schokoladig, so vergrößert die Menge der Schokolade. Schließlich ist der Moment, wenn man auf ein knackiges Stück Schokolade beißt, das Beste am Stracciatella Eis.

Als Basis wird Vanilleeis verwendet, das während des Gefriervorgangs mit flüssiger Schokolade vermischt wird. Dabei entstehen die typisch gefrorenen Schokoladenstückchen. Das Gefrieren der Schokolade sorgt für einen besonderen Knack, den ihr mit gehackter Schokolade wahrscheinlich nicht hinbekommt.

Probiert doch einfach auch weitere Schokoladensorten wie Zartbitter oder weiße Schokolade aus. Mit frischen Früchten, Kakaopulver und Kekskrümeln gelingen euch Eis-Kreationen, die sich sehen lassen.

Eis-Zubereitung ohne Eismaschine

Ihr habt keine Eismaschine zu Hause? Kein Problem! Eiscreme könnt ihr auch ganz einfach ohne Eismaschine selbst herstellen. Alles, was ihr dafür benötigt, ist ein Gefrierfach, das mindestens -18 Grad Celsius erreicht. Wenn ihr eine Eismaschine in der Küche stehen habt, geht die Zubereitung um einiges schneller. Aber auch ohne eine Eismaschine gelingen euch leckere Eis-Kreationen. Hier braucht nur etwas mehr Geld und etwas Kraft in den Armen zum Rühren.

Ist die Eismassse kaltgestellt, solltest du hin und wieder kontrollieren, ob die Eismasse zu frieren beginnt. Sobald sich die ersten Eiskristalle bilden, muss die Eismasse ab diesem Zeitpunkt ca. alle 30 Minuten umgerührt und wieder kaltgestellt werden. Um eine luftige Eiscreme zu erhalten, sollte dieser Schritt 3 bis 4 Mal wiederholt werden. Ist die Eismasse noch zu weich, sollte das Eis für weitere 1-2 Stunden kaltgestellt werden. Je häufiger die gefrierende Masse durchgerührt wird, desto cremiger wird das Eis.

Auch wenn sich die ganze Zubereitung nach einer halben Ewigkeit anhört, es lohnt sich auf jeden Fall! Mit diesen Schritten des wiederholten Umrührens ersetzt du die Funktion der Eismaschine, denn sie kühlt die Eismasse und rührt sie gleichzeitig ständig um.

Bist du im Besitz einer Eismaschine, kann die ganze Zubereitung schneller und bequemer vonstattengehen. Hierzu alle Zutaten in gleicher Reihenfolge in die Eismaschine geben. Das Gerät übernimmt die Kühlung und das Umrühren.

Rezept: Stracciatella-Eis

Was das Stracciatella-Eis so besonders macht, sind die kleinen Schokoladensplitter. Im ersten Schritt wird die Schokolade im Wasserbad geschmolzen und über das bereits gefrorene Milcheis gegeben. Beim Rühren wird die Schokolade wieder gebrochen bzw. zerrissen. Diesem Schritt verdankt das Stracciatella-Eis auch seinen Namen. Auf Italienischen heißt „stracciare“ so viel wie „zerreißen“ oder „zerfetzen“.

Zutaten

  • 1 Vanilleschote
  • 4 Eigelb
  • 50 g Rohrzucker
  • 300 g Sahne
  • 300 ml Milch (3,5 % Fett)
  • 150 g Schokolade
  • Optional: 2 EL Whisky

Zubereitung

  1. Füge das Mark der Vanilleschote zusammen mit der Milch in einen Topf und erhitze die Masse bei schwacher Hitze für 5 Minuten.
  2. Nehme die Milch im Topf vom Herd und lassen Sie die Masse etwas abkühlen.
  3. Schlage das Eigelb zusammen mit dem Rohrzucker so lange auf, bis eine helle und luftige Masse entsteht.
  4. Vermenge die Masse mit der Milch in einer Schüssel, welche du danach auf ein Wasserbad stellst. Die Masse solltest du im nächsten Schritt unter ständigem Rühren für etwa 10 Minuten andicken lassen.
  5. Schlage nun die Sahne auf und hebe sie der Milchmasse unter, damit das Eis luftig und cremig wird.
  6. Nun geht’s ans Kühlen. Entweder habt ihr eine Eismaschine, in die ihr nun die Masse gebt oder ihr rührt selbst, unter wiederholtem kaltstellen.
  7. Nach 20-30 Minuten kann die flüssige Schokolade hinzu. Hierfür die Schokolade im Wasserbad schmelzen und über die Eismasse geben.
  8. Wenige Sekunden warten und dann kräftig mit einer Gabel rühren, um die Schokolade zu brechen. Diesen Schritt wiederholt ihr unter hervorheben der unteren Eismasse.
  9. Stellt das Eis anschließend für 2 bis 3 Stunden erneut im Tiefkühler kalt.

Servier-Tipp für Erwachsene:  Eine besondere Note verleiht ihr der Eiscreme mit einem Schuss süßlichem Whisky.

Schokoladen Eis

Rezept: Schokoladen-Eis

Das perfekte Rezept für alle Schokoladenliebhaber folgt hier. Wenn ihr noch knusprige Schokoladenstückchen in eurer Eiscreme haben wollt, mischt ihr während des Gefriervorgangs flüssige Schokolade hinzu.

Zutaten

  • 400 ml Vollmilch (3,5 % Fett)
  • 200 g Schokolade (Vollmilch oder Zartbitter)
  • 3 Eigelb
  • 100 g Rohrzucker
  • 200 g Sahne
  • 1 TL Vanillepaste
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  1. Erwärme die Milch bei schwacher Hitze in einem Topf und füge die Schokolade hinzu. Lass die Schokomilch anschließend abkühlen.
  2. Verrühre in einem weiteren Topf die Eigelbe mit dem Rohrzucker zu einer luftigen Masse und füge unter ständigem Rühren die Schokomilch hinzu.
  3. Rühre die Masse weiter und stell den Topf erneut bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten auf den Herd.
  4. Füge nun die Sahne, die Vanillepaste und etwas Salz hinzu.
  5. Lasst die flüssige Masse komplett abkühlen. Füge sie erst nach dem Abkühlen in die Eismaschine oder füllt die Masse in einen Behälter für das Gefrierfach um. In der Eismaschine benötigt die Zubereitung 30-45 Minuten.

Ihr habt weniger Lust Sahneeis? Ein selbstgemachter Eistee ist mindestens genauso lecker und vielfältig wie Eiscreme. Hier geht’s zu den Eistee-Rezepten für den Sommer.

Deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*