Rezept: Matcha Cheesecake ohne Backen

Liebe Genussfreunde,

gibt es hier Käsekuchen-Liebhaber? Na dann ist ja gut!
Wir „backen“ heute nämlich einen leckeren Matcha-Cheesecake, den wir eigentlich gar nicht wirklich backen… Der Cheesecake wandert nämlich nur für mindestens vier Stunden ins Gefrierfach oder über Nacht in den kalten Kühlschrank.

Ein wirklich einfaches Rezept, mit dem man aber auf jeden Fall beeindrucken kann. Allein die strahlend grüne Farbe ist ja schon ein toller Hingucker oder?! 🙂

Zutaten für eine 20 cm Springform

Für den Boden:

  • 100 g Butterkekse
  • 80 g Butter

Für die Füllung:

  • 450 g Frischkäse
  • etwas Vanille
  • 3 EL Matcha-Pulver
  • 120 g Puderzucker
  • 170 ml Sahne

So geht's

  1. Die Butterkekse entweder in einer Küchenmaschine zerkleinern oder in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Nudelholz bearbeiten. Dann zerlasst ihr die Butter in einem Topf und gebt die Kekskrümel hinzu. Gut vermengen und in eine Springform drücken.
  2. Nun den Frischkäse mit etwas Vanille vermischen. Jetzt den Puderzucker mit dem Matcha-Pulver verrühren und mit einem Handmixer in die Frischkäse-Masse einrühren.
  3. Nach und nach die Sahne dazu gießen und für 5 Minuten cremig rühren.
  4. Jetzt wird die Masse einfach auf den Boden gegeben und wandert für 4-5 Std in das Gefrierfach oder über Nacht in den Kühlschrank.

Guten Appetit!!

Deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*