Perlkaffee – eine kleine, aber aromatische Kaffeebohne

Du liebst Kaffee genauso wie wir und hast mal wieder Lust auf eine neue, leckere Kaffeesorte? In diesem Blogbeitrag stellen wir euch den köstlichen Perlkaffee aus El Salvador vor. Ein wahrer Gourmet Kaffee mit einer kleinen Besonderheit.

Die Bohne macht den Unterschied

Normalerweise sind in einer Kaffeekirsche immer zwei Bohnen, die mit der flachen Seite aufeinander gedeihen. Bei dem Perlkaffee ist dies jedoch anders, hier bildet sich nur eine kleine, runde Kaffeebohne in der Kaffeekirsche. Hierdurch wird der gesamte Geschmack in dieser kleinen Bohne konzentriert. Natürlich enthält die Kaffeebohne Koffein und verfügt über eine leckere Fülle und ein köstliches Aroma. Die Bohne des Perlkaffees wird typischerweise schonend und mild geröstet, wodurch der Perlkaffee im Geschmack sehr mild und aromatisch bleibt.  Besonders frisch gemahlen und nach traditioneller Zubereitung per Porzellanfilter oder French Press ist der Kaffee ein erstklassiger Genuss.

Beim näheren Betrachten vor dem Mahlen der Bohnen erkennt man auch die optischen Unterschiede zu normalen Kaffeebohnen: Der Perlkaffee hat eine rundliche, perlenähnliche Form, während klassische Kaffeebohnen typischerweise abgeflacht sind. Normalerweise werden daher auch Perlkaffeebohnen nicht mit klassischen Kaffeebohnen vermischt.

Perlkaffee ist durch die spezielle Züchtung der Kaffeekirschen entsprechend selten und nicht so weit verbreitet, wie klassische Kaffeebohnen. Hierdurch ist Perlkaffee besonders bei Gourmets und Kaffeekenner eine sehr gefragte Kaffeeart, weshalb auch der Preis etwas höher ist.

Perl Kaffee – 6,50 € / 250 g

Deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*