Herbstdeko: DIY Windlicht mit Baby Boo Kürbissen

Liebe Genussfreunde,

seid ihr auch Dekofreunde und mögt Herbstdeko? Wenn ja, dann seid ihr hier genau richtig. Heute geht es nämlich um eine herbstliche Dekorationsidee inklusive selbstgebasteltem Windlicht, herbstlichen Sträuchern und den trendigen, weißen Baby Boo Kürbissen.

DIY Windlicht

Das Windlicht lässt sich ganz einfach umsetzen, denn man benötigt nur ein leeres Schraubglas in einer Form, die euch gefällt, ein rustikales Paketband, ein paar bunte Laubblätter und etwas Pflanzendeko nach Wahl wie z.B. Heidekraut oder ein Rosmarinzweig.

Dann legt ihr die trockenen Herbstblätter um das Glas herum und fixiert sie mit einem schönen, neutralen Paketband und bindet eine Schleife.

An dieses Schleife kann man dann wunderbar etwas Heidekraut oder ein Rosmarinzweig binden, was sehr dekorativ aussieht.

Mit einem brennenden Teelicht schafft ihr eine tolle herbstliche Lichtatmosphäre.
Besonders schön an der Herbstdeko finde ich, dass hier hauptsächlich Naturmaterialien upcycled werden und man fast alles draußen findet.

Man kann das Basteln also toll mit einem kleinen Spaziergang verbinden und schaut nochmal ganz anders auf das Herbstlaub. Besonders ein wärmender Tee ist nach dem Spaziergang natürlich etwas ganz Tolles. 🙂

Baby Boo Kürbisse als Herbstdeko

In letzter Zeit sind mir öfters Baby Boo Kürbisse als Herbstdeko aufgefallen, die ich mir sofort nachkaufen musste. Sie sehen edel aus und passen mit ihrer weißen Farbe zu jeder Wohneinrichtung.

Übringes sind die kleinen, weißen Kürbisse auch essbar, bei mir sollen sie aber vorerst nur schön aussehen!

Zusammen mit dem Windlicht und ein paar herbstlichen Sträuchern wie z.B. Hagebutte ist es eine schöne, schlichte und natürliche Herbstdeko, die sich sehen lassen kann.

Deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*