Glutenfreier Mandelkuchen aus der Provence

Mandeln und Kuchen – zwei Dinge, die einfach gut zusammen passen. Rezepte für Mandelkuchen gibt es unzählbar viele. Aber was ist, wenn spontan Besuch vor der Tür steht oder man keine Lust auf Backen hat? Fertig gebackene Kuchen sind hierfür die perfekte Lösung. Unser Mandelkuchen aus der Provence ist nicht nur praktisch, sondern auch lecker. Wir haben ihn für euch probiert.

Der Mandelkuchen punktet durch seine Zutaten

Auch wenn der Großteil der Verpackung auf Französisch beschriftet ist, stechen zwei Punkte direkt positiv hervor: „32 % Mandeln“ und „glutenfrei“. Der hohe Mandelgehalt lässt die Erwartungen an den Geschmack noch weiter steigen. Der Zusatz „glutenfrei“ ist besonders für die Allergiker unter uns wichtig. Der Mandelkuchen wurde ohne Mehl gebacken. Hier gibt es also Genuss für die, die sonst auf Kuchen verzichten müssen. Generell ist die Zutatenliste kurz gehalten. Neben den Mandeln ist nur Zucker, Ei, Butter und natürliche Vanille verarbeitet. Auf Zusatzstoffe und Konservierungsmittel wurde verzichtet. Hochwertige Inhaltsstoffe stehen im Fokus. So befindet sich im Mandelkuchen zum Beispiel nicht irgendeine Butter, sondern extra feine g.U. Charentes-Poitou Fassbutter.

In Sekunden ist der Mandelkuchen genussbereit

Beim Öffnen der Verpackung fällt uns eine Dose aus Aluminium in die Hände. Sie ist leicht zu öffnen und zu 100 % recycelbar. Zudem hält sie den Kuchen über ein Jahr frisch. Für spontane Gelüste lässt er sich also problemlos auf Vorrat halten. An den Rändern muss der Mandelkuchen zunächst mit einem Messer vorsichtig von der Form gelöst werden. Danach kann man ihn auf einen Teller stürzen. Jetzt nur noch das Backpapier entfernen und der Mandelkuchen ist fertig zum Genießen. Beim Anschneiden macht sich die Saftigkeit bereits bemerkbar. Wer mag, kann den Kuchen vor dem Servieren im Ofen oder in der Mikrowelle kurz erwärmen.

So überzeugt der Mandelkuchen geschmacklich

Der erste Bissen übertrifft unsere Erwartungen. Ein feines Mandel- bzw. Marzipan-Aroma verteilt sich überall im Mund. Der Kuchen sieht nicht nur saftig aus, sondern ist es auch. Dabei ist er gleichzeitig locker und luftig. Die Süße ist sehr ausgewogen. Klar ist, der frische Mandelkuchen birgt ein eindeutiges Suchtpotenzial. Die Stückchen sind schneller verputzt als uns lieb ist. Ob als Dessert oder zum Kaffee bzw. Tee, der Mandelkuchen ist bei jeder Gelegenheit eine gute Wahl. Wer mag, kann den Kuchen für mehr Abwechslung beispielsweise auch mit Sahne, Eis oder Obst kombinieren.

Der Mandelkuchen als „Bester Biskuit Frankreichs“

Hergestellt wird der vorgestellte Mandelkuchen von der „Biscuiterie de Provence“. Das traditionsreiche Familienunternehmen aus dem französischen Südosten stellt seit dem Jahr 1833 süßes und herzhaftes Gebäck her. In mittlerweile sechster Generation profitiert der Hersteller von einem besonderen Knowhow im Bereich Mandeln. Vor diesem Hintergrund wurde der aromatische Mandelkuchen bereits zweimal als „Bester Biskuit Frankreichs“ ausgezeichnet. Bei den bewährten Rezepten wird vor allem auf biologische und natürliche Zutaten wertgelegt. Neben dem puren Mandelgenuss gibt es den Kuchen bei uns auch als Variante mit Schokolade, Zitrone, Orange, Kastanie oder Haselnuss. Guten Appetit und viel Spaß in der Provence.

2 Comments

  1. Monika Adomeit

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Ich habe eine Bestellung selbst zusammengestellt und möchte eine Geburtstagskarte beilegen und als Geschenk verpacken. Wenn ich die Karte sowie die Geschenkverpackung eingebe, erhalte ich die Meldung: nicht gefunden! Was mache ich falsch?

    • Schrader Genussversand

      Hallo! Die Geburtstagskarte war leider deaktiviert – ist nun allerdings wieder aktiv. Bitte starten Sie den Browser neu, damit Sie den Artikel (Geburtstagskarte) finden können. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

      Mit freundlichen Grüßen aus Bremen

Deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*