English Tea Time

English Tea Time – Mit Scones und Clotted Cream

Die English Tea Time ist etwas ganz Besonderes und wird in Großbritannien sehr gerne zelebriert. Wir zeigen Euch heute, wie eine stilechte und typische English Tea Time aussieht und welche Leckereien ihr dafür benötigt.

Einmal vorab:

Bei der English Tea Time stehen der Genuss, die Ruhe und das Teetrinken einfach im Vordergrund. Man könnte sagen, dass die English Tea Time zum Leben dazu gehört und Tradition ist. Während man den Tee sowie die Snacks genießt, redet man über das Leben, das Wetter oder andere leichte Themen. Die Ruhe und Entspannung sollten auch während der gemeinsamen Zeit bei Tee und Scones gelebt werden. Die Tea Time dient als kleine Wohltat für die Seele, weshalb bei der Zeremonie komplizierte Themen oder Streitigkeiten nicht gewünscht sind.

Was ihr für die English Tea Time benötigt:

Schwarztee:

Für die echte Tea Time solltet ihr stilechte englische Tees verwenden. Hierzu könnt ihr zum Beispiel einen typischen Earl Grey wie unseren Tee Nr. 50 oder den Five o’clock Tea wie unseren Tee Nr. 52 aus der Mincing Lane Edition verwenden.  Schwarzer Tee ist hier natürlich eine absolute Grundvoraussetzung. Neben einem köstlichen Schwarztee gehören auch kleinere Snacks und Leckereien zu der English Tea Time dazu.

Sandwich-Ecken:

Für den kleinen Hunger gehören Sandwich-Ecken auf den Tisch.  Nehmt hier klassisches weißes Toast, ohne dieses zu rösten. Die Kanten werden im Idealfall abgeschnitten. Nun wird der Toast mit frischem Lachs oder dünnen Salatgurken-Scheiben belegt. Damit die Häppchen mundgerecht sind und es nicht zu Peinlichkeiten während der Tea Time kommt, schneidet ihr den Toast nochmal diagonal in zwei Hälften.

Scones mit Clotted Cream und Konfitüre:

Die Briten lieben Scones. Das Gebäck ist ein absolutes Must-have bei jeder English Tea Time. Ihr könnt ohne großen Aufwand die Backmischung für Scones von uns verwenden und innerhalb von 15 Minuten köstliche und originalgetreue Scones zaubern.  Die Scones werden danach, wie ein Brötchen, in zwei Hälften geschnitten. Um den Genuss abzurunden, werden die backfrischen Scones mit der leckeren Clotted Cream, ein Streichrahm aus roher Kuhmilch, bestrichen. Die Clotted Cream dient dabei als Grundlage für die Konfitüre. Wählt hier am besten zwischen Ingwer-Konfitüre, Lemon Curd oder Orangen-Marmelade. Bestreicht nun die Scones-Hälften mit der Konfitüre eurer Wahl.
Fertig sind eure eigenen Tea Time Scones.

Süßes & Pralinen:

Abgerundet wird die English Tea Time mit köstlichen Macarons und Pralinen. Die französische Spezialität Macarons mit feiner Creme sieht in ihren bunten Farben nicht nur toll aus, sondern schmeckt auch luftig leicht. Und auch die köstlichen Pralinen Petit Fours stehen für handwerkliche Kunst und sind mit vier Geschmacksrichtungen gefüllt. Mit ihrer schönen und liebevollen Verzierung wirken sie neben den Macarons besonders toll.

Aufbereitung und Dekoration:

Die Snacks und Süßigkeiten sollten stilecht auf einer Etagere platziert werden, während ihr den Schwarztee aus schönen und verzierten Tassen trinkt.

Jetzt aber entspannen:

Wenn die Scones frisch gebacken und mit Clotted Cream und Konfitüre bestrichen sind, die Macarons neben den köstlichen Pralinen liegen und die Sandwich-Ecken mit Salatgurken und Lachs auf der Etagere warten, müsst ihr nur noch den Schwarztee aufgießen. Nun, da alles fertig ist, heißt es entspannen und die Seele baumeln lassen. Ab jetzt ruhen das Handy und der Fernseher und die volle Konzentration liegt auf eurer Gesellschaft, den Köstlichkeiten und dem Tee. Eben ein echtes Stück Tradition für zu Hause.

 

Verratet uns doch einmal, wie euch die English Tea Time gefallen hat? Vielleicht habt ihr auch noch Tipps oder Anregungen für uns?

Unsere Produktempfehlungen für die stilechte English Tea Time findet ihr nochmals hier:

Tee Nr. 50 Schwarzer Tee Earl Grey tee-no.-52-schwarzer-tee-five-o-clock-tea lachs-sandelholz-geraeuchert scones-classic-backmischung-von-green-s rahm-clotted-cream westminster-ingwer-konfituere westminster-lemon-curd westminster-orangen-marmelade macarons petit-fours

Deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*