DIY: Grüntee-Peeling selber machen

Liebe Genussfreunde,

wie ihr ja wisst, bin ich kein großer Freund von irgendwelchen komischen Zusatzstoffen in meinen Lebensmitteln und schaue mittlerweile auch immer mehr darauf, was für Stoffe in Kosmetikartikeln enthalten sind. Daher stelle ich euch nun einmal ein Grüntee-Peeling vor:

Als Alternative zu Naturkosmetik-Produkten mische ich mir auch gern mal Masken, Peelings oder andere Dinge selbst zusammen, denn dann weiß ich ganz genau, was für Zutaten enthalten sind. Darüber hinaus spart man Geld und unnötiges Verpackungsmaterial.

Das Schöne ist, man braucht überhaupt nicht viel und ich habe meistens schon alle Zutaten im Haus. Los geht es mit einem einfachen Peeling mit grünem Tee, denn grüner Tee macht nicht nur von innen schön, sondern auch von außen.

Grüner Tee wirkt antibakteriell und entzündungshemmend und kann bei unreiner Haut helfen.
Honig ist ebenfalls ein bewährtes Hausmittel gegen unreine Haut, denn er wirkt desinfizierend und hilft dabei, Feuchtigkeit zu binden und für eine bessere Durchblutung der Haut zu sorgen.
Zucker löst kleine Hautschüppchen und sorgt so für ein ebenmäßiges und glattes Hautbild.
Das Olivenöl hat rückfettende Eigenschaften und schützt daher vor Austrocknung.

Ihr benötigt:

Nun mischt ihr die Zutaten ganz einfach zusammen und fügt so viel Zucker hinzu und rührt um bis sich eine krümelige Konsistenz bildet. Reibt das Grüntee-Peeling nun auf die gereinigte Haut und spült es mit warmem Wasser ab.

Fazit

Nachdem ich das Grüntee-Peeling benutzt habe, fühlt sich meine Haut sehr weich und geschmeidig an. Vor allem ist es schön zu wissen, dass nur natürliche Zutaten enthalten sind. So eine kleine Auszeit werde ich mir öfter mal gönnen 🙂

 

Grüntee-Peeling haltbar machen

So ein selbstgemachtes Peeling ist natürlich eine ideale Geschenkidee und ein tolles Mitbringsel. Damit das Peeling auch lange haltbar ist, sollte das Peeling kühl gelagert werden. Der Honig wird natürlich irgendwann anfangen Kristalle zu bilden. Diesen natürlichen Prozess könnt Ihr verlangsamen, in dem das Peeling kühl gelagert wird. Sollte das Peeling trotzdem irgendwann kristallisieren müsst Ihr das Peeling umrühren. So wird es wieder flüssig. Falls das Grüntee-Peeling jedoch schon so stark kristallisiert ist, dass Ihr es nicht mehr umrühren könnt, müsst Ihr dieses noch nicht wegwerfen. Stellt nun das Peeling einfach in ein warmes Wasserbad oder erwärmt es bei ca. 40°C. Nun sollten sich die Kristalle wieder auflösen und das Peeling wird wieder flüssig.

2 Comments

Deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*