100 Jahre Schrader

100 Jahre Genuss von Tee, Kaffee & Kakao

Tee ist wahrlich das älteste und heute auf der Welt am meisten verbreitete Getränk. Doch erst seit etwa mehreren Jahrzehnten gibt es die große Auswahl an Tee wie wir sie heute kennen. Wer wann den ersten Schluck Tee getrunken hat, kann keiner wissen. Sicher ist nur, dass dieser Genießer in China gelebt haben muss, dem Ursprungsland des Tees.

Die Asiaten, als leidenschaftliche Teetrinker, lassen sich durch nichts von ihrer Vorliebe zu Grünem Tee abringen. Auch in Europa wurde der Tee vor ca. 150 Jahren nur grün, also unfermentiert getrunken. Schwarztee war in seiner Form so noch nicht bekannt. Heute sind sich die Europäer einig, dass Schwarztee einem Grünen Tee vorzuziehen ist. Doch bei der Frage der Zubereitung scheiden sich die Geister. Ob mit Milch, Zucker oder pur – die Verfeinerungsarten sind weltweit verschieden.

Tee – das Getränk für jede Tageszeit

Unter Tee versteht man einen Aufguss aus fermentierten (getrockneten) Blättern des Teestrauches. Heute kennt man weit über 200 Teesorten. All diese Sorten gehen auf zwei Grundformen des Teestrauches zurück: die Thea bzw. Camellia Assamica und die Thea bzw. Camellia Sinensis.

Tee gibt es aber schon seit dem 16. Jahrhundert in Europa und galt eher als Medizin statt als wohlschmeckendes Getränk. Der erste Tee in Europa kam durch die britischen und holländischen Seefahrer aus Fernost an Land. Sie besaßen nach dem dreißigjährigen Krieg etwa zwei Drittel aller Segelschiffe und waren lange bis in das 18. Jahrhundert hinein Beherrscher der Meere.

Durch die Nachbarschaft zu den Holländern kamen die Ostfriesen schon früh in den Genuss von Tee. Die Grenzen waren damals offen für Beziehungen wirtschaftlicher, kultureller, religiöser und familiärer Art. Seither gehören Tee und Ostfriesland unzertrennlich zueinander. Die Ostfriesen waren die Ersten, die in Deutschland Tee tranken und noch heute ist ihre Tee-Leidenschaft ungebrochen.

Bremer Traditionstee

Vor rund 100 Jahren war die große Vielfalt von Tee, wie wir sie heute kennen, in Deutschland noch nicht bekannt. Paul Friedrich Schrader war 1921 einer der Ersten, der in seiner Heimatstadt eine Tee- und Kaffeefirma gründete. Zusammen mit zwei weiteren Gesellschaftern wurde die Firma Paul Schrader & Co. GmbH am 3. Mai 1921 in der Hansestadt Bremen gegründet.

Die ersten Räumlichkeiten, die neben Büro auch gleichzeitig Pack- und Lagerraum waren, befanden sich nach der Gründung 1921 in der Sögestraße 66/70, direkt im Herzen von Bremen. Von hier aus verschickten  Mitarbeiter neben Tee auch Kaffee und Kakao in alle Gegenden Deutschlands.

Anlässlich unseres 100-jährigen Jubiläums kramten wir in alten Papieren und Erinnerungen und fanden das erste schriftliche, einseitige Angebot. Schon hier erkennt man die ersten Teesorten, die damals noch unter dem Namen Bremer Ratsstubentee vertrieben wurden. Damals wurden die verschiedenen Tee-, Kaffee- und Kakaosorten in numerischer Reihenfolge gelistet. Bis heute ist die Nummerierung Teil einiger Tee-Bezeichnungen von Schrader.

Schrader Preisliste 1921
Preisliste aus dem Jahr 1921

Paul Schrader, der viele Jahre bei der kaiserlichen Marine als Seeoffizier die weite Welt kennenlernte, kannte auch die englische Teekultur recht gut. Als Erster brachte er drei Darjeeling Tees auf den deutschen Markt, eine bis dahin komplette Neuheit für alle Teetrinker. Seinen Kenntnissen aus den Teeanbaugebieten sowie seiner Leidenschaft für die Kreation neuer Teemischungen verdanken wir heute eine Vielfalt von Geschmacksrichtungen.

Vier Jahre später, im Jahr 1925, trat der erfahrene Teefachmann Theo Tiemann als Teilhaber in die Firma ein. Er brachte mit seinen vielen Asien-Reisen einen großen Erfahrungsschatz völlig anderer, bis dahin unbekannter Geschmacksrichtungen mit und setzte neue Akzente. Durch ihn wurde Schrader weiter zu einem Teespezialisten. Rohtee wurde dabei direkt von den Plantagen importiert und die Mischungen wurden im Unternehmen durch interne Tee-Taster zusammengesetzt.

Im Laufe der Jahre wurden ständig neue Teesorten und Kreationen in das Programm aufgenommen, um den vielen Teefreunden die wunderbare Vielfalt des Teegeschmacks näherzubringen. Bei der Auswahl der Tees wird heute wie damals darauf geachtet, dass die erfahrenen Tea-Taster nur die besten Partien von ausgesuchten Teegärten aus aller Welt wählen.

Theo Tiemann Tee Probe
Theo Tiemann bei der Teeprobe (rechts im Bild)

 

100 Jahre Tradition

Abgeleitet aus dem Anspruch Paul Schraders „Bewährtes beizubehalten und sich trotzdem ständig weiterzuentwickeln“ wurden zum 100-jährigen Jubiläum Tee-, Kaffee- und Kakao-Klassiker aus den Gründungsjahren als Sonderedition kreiert. In limitierter Verpackung könnt ihr beliebte Produkte unter altem Namen, wie zum Beispiel den Bremer Ratsstuben Tee, den Bremer Ratsstuben Kakao oder den Bremer Ratsstuben Kaffee, in bester Bio-Qualität bestellen.

Im Jahr 1958 baute Schrader seine Position im Versandhandel für Spezialitäten immer weiter aus. Auch Spirituosen gehörten seither zum Sortiment. In Anlehnung an diese Entwicklung darf ein edler Jamaica Rum in unserer Jubiläumsedition nicht fehlen. Hier trifft leichte Süße auf Orangentöne und den Geschmack einer reifen Banane. Ein Muss für alle Rum-Liebhaber!

Jamaica Rum (40 % Vol.)

 

Schraders Traditions-Sortiment

Wahrscheinlich kannten schon eure Großeltern Schraders Tee und haben mit gleicher Begeisterung Tee aus Bremen getrunken wie es heute noch viele unserer Tee-Fans tun. So findet ihr bis heute Traditionstees, die mit gleicher Rezeptur schon seit Jahrzehnten unter dem gleichen Namen angeboten werden. Teesorten, die seit 1921 bei Schrader angeboten werden sind zum Beispiel:

Neben diesen Tee-Klassikern findet ihr bei Schrader mehr als 350 Teesorten, viele davon in Bio-Qualität. Zudem findet ihr auf den Unterseiten der Kategorie „Tee“ weitere Informationen und Tipps für die Zubereitung eures Lieblingstees. Wenn euch ein Tee gefällt, dann probiert ihn direkt aus und begebt euch auf eine interessante Tee-Weltreise.

Ihr wollt noch mehr über die 100-jährige Geschichte von Schrader erfahren? In unserer Chronik 1921-2021 könnt ihr euch auf eine authentische Zeitreise durch 100 Jahre Unternehmensgeschichte begeben. Die Chronik bekommt ihr hier als Hard-Cover.

Deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*