10 Fakten die Du zu Rooibos Tee wissen solltest

In diesem Blogbeitrag entführen wir Euch in die leckere Welt des Rooibos Tees und verraten Euch zusätzlich 10 spannende Fakten zum Rooibos. Schaut mal nach, wie gut Ihr Euch bereits mit dem leckeren Tee aus Afrika auskennt.

1. Rooibos kommt aus der südafrikanischen Provinz Westkap

Ganz am unteren südwestlichen Zipfel von Südafrika liegt die Provinz Westkap, welche sowohl an den Atlantik, als auch an den Indischen Ozean grenzt. Ausschließlich in Westkap wird der Tee angebaut und geerntet.

2. Rooibos wird auch Rotbusch genannt

Das Wort Rooisbos ist Afrikaans. Wörtlich übersetzt bedeutet Rooi Rot und Bos Busch. Also Rotbusch. Daher findet man auch viel Tee mit der Bezeichnung Rotbusch in Deutschland.

3. Nicht nur Tee sondern auch Heilpflanze

Rooibos kann nicht nur zu Tee verarbeitet werden, sondern wird auch als Heilpflanze eingesetzt. Denn Rooibos wirkt antibakteriell, antiallergisch und stimmungsaufhellend.

4. Die Pflanze ist nicht rot sondern grün

Der Rooibos ist eine grüne Pflanze und gedeiht in den südwestlichen Bergregionen von Westkap. Die Pflanze erreicht eine Höhe von 1-2 Metern. Die typisch rote Farbe des Tees entsteht erst nach der Fermentation.

5. Wertvolle Inhaltsstoffe

Egal ob man den Rooibos als Tee genießt oder als Heilpflanze: Die Pflanze, welche zu den Hülsenfrüchtler zählt, hat es auf jeden Fall in sich. Durch ihre wertvollen Inhaltsstoffe wie Vitamin C, Eisen, Calcium, Magnesium, Fluor und Kupfer überzeugt sie definitiv.

6. Nationalgetränk in Südafrika

Da der Tee aus Südafrika stammt ist es auch nicht verwunderlich, dass Rooibos das Nationalgetränk in Südafrika ist.

7. Ernte von Sommer bis Frühherbst

Während klassischer Tee von Frühjahr bis Herbst geerntet wird, beginnt die Erntesaison der Pflanze erst im Sommer und läuft bis zum Frühherbst.

8. Fermentation & Trockung

Nach der Ernte werden die Zweige der Pflanze gebündelt, zerhackt und gepresst. Danach wird Wasser hinzu gegeben. Hierdurch beginnt die Fermentation. Nach der Fermentation wird der Tee gelüftet und auf großen Plantagen in der Sonne getrocknet. Nun erhält der feine Tee auch seine rötliche Farbe.

9. Es gibt auch grünen Rooibos

Neben dem klassischen roten Rotbusch Tee gibt es auch grünen Rooibos. Dieser wird jedoch nicht fermentiert, denn hierfür werden die Zweige nur gehackt und in der Sonne getrocknet.

10. Ziehzeit von mindestens 5 Minuten

Im Regelfall braucht der Rooibos Tee ca. 5 Minuten zum Ziehen. Je nach Sorte kann dies aber auch bis zu 10 Minuten benötigen.

Entdecke jetzt hier unsere leckeren Rotbusch-Sorten.

 

Deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*